Männliche A-Jugend

Verbandsklasse, Staffel 1 2021/22

Männliche A-Jugendzoom

Die männliche A-Jugend vor der Saison 2021/22

Jahrhundertjahrgang am Performancepeak


Die Jahrgänge 2003/04 der SG Hegensberg-Liebersbronn, besser bekannt als „Der Jahrhundertjahrgang vom Berg“, werden, angeführt von Teamcaptain Rufus „Sancho“ Fabian, die A-Jugend-Saison 2021/22 in der Verbandsklasse attackieren. Gespielt wird in einem neuen Modus, in dem zunächst fünf Teams aufeinandertreffen, die je nach Abschneiden in neue Gruppen unterteilt werden.

Da mit Julius Beutel und Tobias Carle lediglich zwei Akteure die spielstarke Truppe des Trainergespanns Nils Kühl und Jan Lukas Autenrieth verlassen mussten, kann das Team auf jahrelang eingespielte Erfahrung setzen, die durch die Neuzugänge Patrick „Doblerone“ Dobler, Semi „The Real Nusret“ Akgün, den nie weg gewesenen Neuzugang Fabian „el sanador“ Gollnisch, sowie die aus der B-Jugend nachgerückten Philipp „Flip“ Scharl, Jan „de eekhoorn“ Roller, Luis „Lois“ Schlienz und Rino „Sandro“ Wagner weiter unterstützt werden. Zudem erhofft man sich von Konstantin „Kosi“ Silberhorn den nötigen Schuss jugendlichen Elans, um das ausdauertechnische Defizit, erarbeitet in der qualvollen Vorbereitung, auszugleichen.

Mit Moritz „Silvia“ Silberhorn, Laurin „Lolle“ Maier, Simon „Oberöler“ Heinzmann und Philipp „Flip“ Scharl trainieren gleich vier Spieler in der ersten Mannschaft der Raptors mit. Vom Rest erwarten Trainer und Verein eine Eingliederung in die zweite und dritte Männermannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn, um auch die anderen aktiven Mannschaften am umjubelten Talent des „Jahrhundertjahrgangs“ teilhaben zu lassen.

Zum Rundenstart treffen die Nachwuchsraptoren auf die TSG Reutlingen, den Rivalen aus Deizisau, den TV Neuhausen/Erms und die SG Untere Fils. „Will man hier bestehen, muss vor allem am Abwehrverbund noch ordentlich gefeilt werden“, meint auch das die Mannschaft komplementierende Quartett aus Paul „il giovane del vecchio” Häcker, Nick „da“ Heim, Niklas „Beck‘s“ Beck und Erik von „und vor allem zu“ Dincklage.

Angepeitscht von frenetischen Fans dürften die Spiele dieser jungen Mannschaft in allen Fällen einen Ausflug wert sein. Für weitere Einblicke empfiehlt sich das Folgen des mannschaftsinternen Instagram Profils @Simon.hzn.


Jan Lukas Autenrieth

Der Kader

Laurin Maier, Philipp Scharl, Erik von Dincklage, Fabian Gollnisch, Jan Roller, Luis Schlienz, Moritz Silberhorn, Nick Heim, Niklas Beck, Patrick Dobler, Paul Häcker, Rino Wagner, Rufus Fabian, Semi Akgün, Simon Heinzmann

Trainingszeiten

Mittwoch, 18.00 - 19.30 Uhr

Freitag, 19.00 - 20.30 Uhr

Trainer

Jan Lukas Autenrieth

Nils Kühl

 

Schelztor-Gymnasium Serach

Sporthalle Römerstraße